top of page
  • AutorenbildSimone Dallwig

SEMINAR SICHTWECHSEL

Aktualisiert: 1. Apr. 2022

ENTSTEHUNG & 1. SEMINAR AUF AMRUM


SICHTWECHSEL

An einem wunderbaren SOMMERTAG IM JULI 2019 auf AMRUM ging ich mit Karl, Collin und Arminius vom Seezeichenhafen in Wittdün an der Wattseite zum Ortskern Wittdün. Da die drei „Männer“ schneller waren als ich entstand mit der Zeit eine

größere Lücke und ich konnte mich meinen Gedanken hingeben.

Es war Flut und das Wasser plätscherte gegen die Wellenbrecher.

Vögel rasteten auf den Pfählen und eine leichte Brise streichelte mein

Gesicht, als ich plötzlich dieses Wort „SICHTWECHSEL“ im Kopf hatte.

Ich gab dem keine Bedeutung und folgte weiter den Männern.


Wir kauften ein paar Sachen ein und gönnten uns ein Fischbrötchen

bei „Butt’ze“, daß wir auf einer Bank am Wasser verspeisten. Später gingen wir den gleichen Weg zurück wie wir hinzu gegangen waren.

Ungefähr auf gleicher Höhe wie zuvor war wieder dieses Wort „SICHTWECHSEL

in meinem Kopf. Ich konnte immer noch nichts damit anfangen.


Mein Mann Roger, der während unseres Ausflug in der Ferienwohnung gearbeitet hatte,

freute sich auf eine gemeinsame GEMÜTLICHE TASSE TEE als wir wieder eintrudelten. Wir setzten uns mit einer Tasse Tee auf die Terasse und unterhielten uns. Karl zog es in

die Dünen und die Jungs wurden magisch von ihren Nintendo Switches angezogen.

So waren wir beide allein und ich berichtete ihm von dem Erlebnis an der Wattseite.

Da er ja schon so einiges Skuriles mit mir erlebt hatte und sich sicher war,

daß ich MIT BEIDEN BEINE FEST AM BODEN, nahm sogar

mein Wissenschaftler diese „BOTSCHAFT“ ernst.

„Hört sich nach einem guten Titel für ein LÄNGERES SEMINAR an“, meinte er.

Dieser Satz war dann wohl das berühmte Zünglein an der Waage oder DER FUNKE

– wie auch immer, aber plötzlich SPRUDELTEN IDEEN aus mir heraus,

wo ich doch gar nicht wusste, daß sie überhaupt da sind :-).


Wir haben lange dort gesessen, beratschlagt, abgewogen und Notizen gemacht. Schnell war klar, daß dieses TIEFGEHENDE SEMINAR jedesmal ENTSPRECHEND

DEN BEDÜRFNISSEN der Teilnehmer:innen angepasst werden würde. Der SAME war gesetzt und jetzt durfte dieser langsam WACHSEN.




ICH-WECHSEL

Die Schwerpunkt des ersten 6 tägigen SICHTWECHSEL SEMINARS im November 2019 bestand darin den Raum zu finden, SICH SELBST WAHRZUNEHMEN und sich um sich SICH UM SICH SELBST ZU KÜMMERN, SICH SELBST WIEDER ZU NÄHREN.


KLEINE OASEN IN DEN ALLTAG EINZUBAUEN, in dem jede der

Teilnehmerinnen von nun wieder an sie die HAUPTROLLE SPIELEN würde.

Es liegt in unserem eigenen Ermessen welche Bedeutung wir den Dingen

geben, ob Narben entstehen oder SCHMUCKSTÜCKE ;-).

Ganz nebenbei haben wir die KRAFT DER NORDSEE und des NORDSEEWINDES genutzt und gelernt aus den Momenten die CHANCE DER VERÄNDERUNG zu nutzen.


Den sICHtWECHSEL einzuleiten.


Es war ein Seminar mit TIEFGREIFENDEN ERFAHRUNGEN

und BESONDEREN BERÜHRUNGSPUNKTEN.

Lachen und Weinen liegen manchmal nah bei einander

und es durfte alles sein - ALLES HATTE SEINEN RAUM.


25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page